Klavierunterricht

 

 

 

 

 

 

 

 

Klavierunterricht

 

Wer lernt Klavierspielen?

Jeder sollte die Möglichkeit haben, die Freude am Klavierspielen zu erfahren. In meiner langjährigen Praxis als Klavierpädagoge habe ich mit den unterschiedlichsten Menschen und Begabungen zu tun. Es gibt Leute, die bringen von Natur aus gute Anlagen zum Klavierspiel mit: eine schnelle Auffassungsgabe, ein gutes Gedächtnis, eine gut gebaute Klavierhand, gute Reflexe, Fantasie, Konzentrationsfähigkeit, Geduld, ein musikalisches Gehör, Klangsinn. Diese Talente sind nie gleich stark ausgeprägt.

Entscheidend ist die tiefe Liebe zur Musik und zum Klavier.

Mein Anliegen ist es, jeden auf seine Art in die Welt des Klaviers und Klavierspiels hineinzuführen. Ich arbeite mit Kindern  und Jugendlichen unterschiedlichster Herkunft zusammen. In den letzten Jahren habe ich großes Interesse daran entwickelt, Jugendliche, die wenig Anregungen mitbringen, am Klavier in die Welt der Musik zu begleiten.

Der Klavierunterricht mit Erwachsenen verläuft anders. Die Reflexe und das Lernen funktionieren naturgemäß langsamer. Das ist jedoch kein Hinderungsgrund für das Klavierspiel. Im langjährigen Erwachsenenunterricht habe ich immer wieder beeindruckende Erfolge erzielt. Mit vielen  Schülern nehme ich als besonderen Höhepunkt nach einigen Jahren die jeweiligen Lieblingsstücke auf CD auf.

Ich arbeite mit Studenten zusammen, die bereits Musik studieren oder sich auf ein Studium an einer Musikhochschule oder Universität vorbereiten.

Seit 1994 bin ich regelmäßig in der Jury von „Jugend musiziert“. Während dieser Tätigkeit erhalte ich Einblicke in den aktuellen Stand des Klavierspiels von Kindern und Jugendlichen. Ich lerne die Arbeit anderer Lehrer kennen. Meine Schüler profitieren davon, dass ich selbst mein Repertoire ständig erweitere und in einem permanenten Lernprozess bin, der Ansporn und Reflexion gleichzeitig ist.

Wer sich für Klavierunterricht bei mir interessiert, erhält einen Besprechungstermin. Dabei versuche ich, einen individuellen Weg zu finden, der dem Schüler die Faszination des Klavierspiels näher bringt und ihm Wege aufzeigt sich einzubringen. Dabei steht die Freude Klavier zu spielen immer an erster Stelle.

Ich finde Klavierspielen eine der tollsten Sachen der Welt.